Kiki auf Ostereiersuche

Matthias Fletzberger

Als Kiki heute von der Schule heimgeht sieht Sie ein Plakat. „Am Ostersamstag findet für alle Kinder beim Bauern Karl Karlinger eine Ostereiersuche am Feld statt! Bitte alle um 09:00 Uhr da sein. Es gibt tolle Preise zu gewinnen. “ 

Kiki ist sofort begeistert, und läuft freudig nach Hause. Nachdem Kiki alle Aufgaben gemacht hat, läuft Sie zu ihren Freunden und erzählt die Neuigkeiten. 

Punkt 09:00 Uhr stehen alle bereit, es sind viele Kinder gekommen. Bauer Karl Karlinger erklärt die Regeln: Jeder bekommt einen Korb und Ihr habt eine Stunde Zeit zu suchen. Wer die meisten Eier gefunden hat, bekommt einen Extrapreis. Die Eier können dann später gegen Schokolade eingelöst werden. 3, 2, 1, los gehts. 

Kiki läuft über das ganz Feld, überall liegen bunte Ostereier herum und schnell sammelt sie alle ein, die sie sieht. Der Korb ist schon nach kurzer Zeit ziemlich schwer. 
Als Kiki bereits zurück laufen möchte, kommt Ihr Bine entgegen, Ihr Korb ist fast leer. Bine war letzte Woche nicht in der Schule, weil Sie krank war. 
„Was ist den los, Bine?“ fragt Kiki ihre Schulfreundin. „Ich hab verschlafen und als ich ankam, waren schon alle Eier fast weg.“ Bine schaut ganz traurig. 

Kiki nimmt sich ein Herz und gibt Bine aus dem Korb die Hälfte der gefunden Eier ab. Bine strahlt. Gemeinsam laufen Sie zurück zur Zählstation. Gewonnen haben Sie zwar nicht, aber die Schokoladeausbeute ist für beide genug. Bauer Karl gibt Kiki noch einen extra Osterhasen: „Was gibt es schöneres als zu teilen!“ 

Kiki läuft glücklich mit einem vollen Schokoladenkorb nach Hause.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.